AdWords mal anders

November 15, 2011

Eigentlich hat Google seine Bemühungen, Anzeigenkunden auch mit Printwerbung zu versorgen, schon vor einigen Jahren eingestellt. Findige Marketingexperten haben für den Flughafen München jetzt ihre eigene Methode gefunden, Google AdWords auf’s Papier zu bringen:

Flughafen München parken

Flughafen München parken

Anstelle teure AdWords auf die Begriffe „Flughafen München parken“ zu schalten, wurde also kurzerhand eine gedruckte Anzeige geschaltet (im Germanwings Bordmagazin), welche in Ihrer Gestaltung an die Optik von Google angelehnt ist. Und tatsächlich, bei der Suche der genannten Begriffe finden sich einige private Anbieter an den Top-Anzeigenplatzierungen wieder, nicht aber der Flughafenbetreiber selber. Dieser hat jedoch seine SEO-Hausaufgaben gemacht und liefert die ersten generischen Ergebnisse.

Suchergebnisse

Suchergebnisse

Sicherlich sind die Ziele der Printanzeige nicht mit denen von Google AdWords vergleichbar. Dennoch eine interessante Vorgehensweise, die sich je nach Wettbewerbssituation im AdWords Bereich auf der Kostenseite schnell rechnen kann. In jedem Fall erscheint sie sinnvoller als der Offline Spamschutz von Coca Cola 😉


Werbeparodien im ruthe.de Video

Oktober 18, 2011

Die meisten kennen sicherlich bereits die Parodien bekannter Werbung, wie den Spots von 1&1, Zalando und Briefgold. Wer das amüsante Video von ruthe.de noch nicht gesehen hat, der bekommt hier etwas zum Schmunzeln:


Auffallen um jeden Preis

September 16, 2011

Auch wenn immer mehr geschäftliche Kommunikation ins Netz verlagert wird, flattern in den meisten Firmen doch immer noch genügend Exemplare des „guten alten Mailings“ per Post ins Haus. Da muss man sich schon auch weiterhin etwas einfallen lassen, um einerseits aus der Masse aufzufallen und andererseits nicht direkt als Werbung abgetan zu werden.

Eine recht kreative Version habe ich kürzlich in der Post vorgefunden, in Form dieses Umschlags.

persönliches Direct Mailing

"persönliches" Direct Mailing

Anschrift inklusive Empfänger sowie der Vermerk „persönlich“ sind fein säuberlich mit der Hand (man kann den Kulli-Eindruck spühren!) aufgebracht, dazu eine normale 55 Cent Briefmarke. Einen Absender gibt es nicht. Dieses Schreiben ungelesen als Werbung in den Müll zu werfen, wäre also riskant.

Innen drin kommt dann die nächste Überraschung – ein Stück Papier im Format des Umschlags mit folgendem Text:

Sie: „Wo bist du?“

Er: „Erinnerst du dich an den Juwelier, wo dir das Diamantkettchen so gefiel?“

Sie: „Jaaaaaaaa!!!“

Er: „Bin in der Kneipe gegenüber!“

…bei uns können Sie ihr mit wenig Geld viel Freude machen!

Völlig irritiert findet man erst dahinter getackert schließlich die eigentliche Werbebotschaft. Der Sprung hierhin ist allerdings dafür umso größer. Mit dem Slogan „Neue Mitarbeiter aber keinen Arbeitsplatz? Günstig und unkompliziert eingestellt.“ samt Abbild einer jungen Dame wirbt die Firma für ein Komplett-Set an Arbeitsplatzausrüstung.

Die Art, das Mailing auf den Schreibtisch und letztlich geöffnet in die Hände des Empfängers zu kriegen, war schon sehr gut gemacht, wenn auch sehr aufwendig und kostspielig: zum einen benötigt die handschriftliche Adressierung, das Aufkleben der Briefmarke und das Zukleben des Umschlags viel Zeit, die sich ein entsprechend spezialisierter Sekretariats-Service sicherlich gut bezahlen lässt. Zum anderen handelte es sich ohne Zweifel ja doch um ein Massen-Mailing, bei dem aufgrund der normalen Frankierung bereits das Porto die doppelte Höhe zum ansonsten günstigen Infobrief betragen hat.

Schade nur, dass am Ende die tatsächliche Werbebotschaft nicht mehr sonderlich professionell und ansprechend rüber gebracht wurde.


Schleichwerbung… Marketing Profi gesucht!

März 26, 2008

Auch wenn sich die Leserschaft dieses bescheidenen Blogs quantitativ noch ein wenig in Grenzen hält, so sollte doch wenigstens die Qualität im Hinblick auf das Thema Marketing unglaublich hoch sein 🙂

Daher möchte ich hier auf eine interessante Stelle bei www.amiando.de aufmerksam machen:

Die amiando AG sucht einen Vice President Marketing zur Unterstützung des aufstrebenden Unternehmens im Zentrum von München. Detaillierte Informationen zur Stelle gibt es in diesem PDF, unter amiando.de/jobs oder auf Anfrage auch gerne bei mir!

amiando hat mittlerweile 25 Mitarbeiter und wird weltweit in 4 Sprachen für die Organisation von Events aller Art verwendet – im privaten und professionellen Bereich.


Im Trend: Liechtenstein

Februar 18, 2008

Ausgerechnet am Tag 2 nach Bekanntwerden von Deutschlands historischem Steuerskandal um Ex-Post-Chef Zumwinkel und rund 900 weitere mutmaßliche Steuerhinterzieher habe ich im Wirtschaftsteil des Kölner Stadt-Anzeigers folgende Anzeige entdeckt:

Liechtenstein in Ihrer Nähe

Dort wirbt doch tatsächlich die Raiffeisen Bank (Liechtenstein) AG für einen Beratungstermin in Köln!

Ungünstiger Zufall, geniales Marketing oder doch Content-Ads im Printmedium (vielleicht hat Google seine Finger im Spiel… ;-)) ?

Die meistgestellte Frage zu diesem Termin dürfte wohl sein: Wie geht das jetzt mit der Stiftung ohne dabei erwischt zu werden?


Rent-a-Rentner

Juni 5, 2007

Eigentlich super passend zum Thema LKW-Werbung habe ich am Wochenende in Berlin folgende Entdeckung gemacht:

Rent-a-Rentner

Was es damit genau auf sich hat, weiß ich leider noch nicht…


LKW Werbung

Mai 31, 2007

Eine nette Galerie mit kreativen Werbemotiven für LKW gibt’s heute bei AOL.

FedEx

Pfizer / Viagra

Die Bilder stammen von den Teilnehmern am Rhino Award und es befinden sich einige sehr kreative Trucks darunter, wie ich finde! Mehr auch bei werbegui.de